WTF, AI! Mit Deep Learning Audiospuren splitten

Seit ca. 1996 spiele ich aktive E-Bass. Ich habe in Coverbands angefangen und mir mühsam die Bassspuren herausgehört und somit die Songs gelernt. Manchmal war es leichter, manchmal schwerer und öfters war meine Interpretation auch falsch. Was habe ich mir gewünscht, die Spur völlig isoliert hören zu können. Seiten mit vollständig notierten Songs in Tab-Notation gab es noch nicht.

Heute haben wir es leichter. Nicht nur, dass es Tabs von allen erdenklichen Songs gibt, es gibt auch nützliche Tools, die ich mir sehnlichste gewünscht hatte, damals.

Deezer hat so ein Tool bzw. ein trainiertes neuronales Netz jüngst zur Verfügung gestellt. Damit können Songs in verschiedene Tracks gesplittet werden. Der Gesang, Drums oder auch Bass können isoliert werden. Das funktioniert ziemlich gut, egal, mit welchen Stücken ich es getestet habe. Natürlich sind die isolierten Spuren nicht lupenrein, dennoch ist es sehr beeindruckend und zeigt, was mit Deep Learning realisierbar ist. Schön ist auch die Tatsache, dass Deezer dieses Tool als Open Source veröffentlicht hat und zum experimentieren einlädt.

Photo by Samuel Ramos on Unsplash