Wenn über KI gesprochen wird, kommen meist Themen wie Bilderkennung/-klassifizierung, Automatisierungen und Verarbeitung von sehr großen Datenmengen vor. Es wird von autonomen Systemen und selbstfahrende Automobile gesprochen. Dazu Algorithmen, die uns ermüdende und sich wiederholende Arbeit abnehmen, damit sich der Mensch wieder auf seine Kreativität besinnen kann. Was sehr selten zur Sprache kommt, sind militärische Einsatzgebiete. Dass die Armeen dieser Welt bereits unbemannte Drohnen besitzen und benutzen, ist Alltag geworden. Aber sind wir ehrlich: Die Dinger muss doch kein Soldat mehr fernsteuern. Ein Flugzeug automatisiert in der Luft zu halten, Ziele zu suchen und per Bildanalyse das Ziel als Angriffsziel identifizieren? Das ist 2019 kein Hexenwerk. Praktischer Nebeneffekt: Es wird kein Mensch mehr mit der Tötung eines Menschen belastet! Das übernimmt die Maschine. Die Frage, die zurückbleibt, ist: Wer steht über wem? Eine Maschine entscheidet über das Leben eines Menschen. Auf welcher Grundlage, welche Trainingsdaten? Wie wird mit False Positives umgegangen? Moralisch ist es auf jeden Fall verwerflich und hochgradig unethisch.

Weiterlesen