In der Historie von Computerspielen hat KI schon lange Einzug gehalten. NPCs sollten sich möglichst menschlich verhalten, Gegner nicht nur Kanonenfutter sein. Betrachtet man beispielsweise die FIFA-Reihe, stellt man schnell fest: Die Gegner werden immer besser. Ich habe mich gefragt, wo bereits heute Machine Learning Modelle in aktuellen Spielen verwendet werden. Wenn schon Zahnbürsten intelligent werden, muss es doch hier auch etwas geben.

Klar, ein A*-Algorithmus findet seinen Weg, Entscheidungsbäume steuern Gegner. Aber gibt es in aktuellen AAA-Spielen bereits den Einsatz von Reinforcement Learning zur stetigen Verbesserung der Gegner? Daten werden bereits genug gesammelt. Kaum ein Spiel ist heute ohne Internetverbindung spielbar. Da wird bestimmt einiges an Spielverhalten vorliegen, mit dem man künftige Updates erheblich verbessern kann.

Ich habe eine Weile recherchiert und leider nicht viel Sinnvolles gefunden. Ältere Artikel zu einem einfachen Spiel, das die Gegner mittels Machine Learning steuert. Oder auch ein Guide für Unity, wie man ML-Modelle einbinden kann. Oder einen Artikel, dass viele Hersteller daran „arbeiten“. Aber etwas wirklich Bahnbrechendes, habe ich zu meinem Erstaunen nicht finden können.

Lediglich einen Artikel auf Kotaku Australia konnte ich ausfindig machen. Hierbei zeigt sich einmal mehr die alte Weisheit für neue Technologien: Gerade die unmoralische Nutzung geschieht vor allem anderen. Bei Kotaku wird beschrieben, wie ein F2P-Spiel mithilfe von Machine Learning sogenannte Whales ausfindig gemacht und durch geschickte Manipulation noch mehr Geld aus Ihnen herausgequetscht hat.

Es scheint, dass über KI, bzw. Machine Learning in Spielen nicht gerne gesprochen wird. Oder gibt es das tatsächlich nicht? Warum ist das so?

Gibt es noch weitere Beispiele dafür, wie Machine Learning in Spielen bereits heute effizient eingesetzt werden? Gute oder Schlechte? Gerne in den Kommentaren hinterlassen!

Photo by Ugur Akdemir on Unsplash