Was passiert, wenn eine KI zum Schriftsteller wird? Janelle Shane hat getestet, ob eine KI sinnvolle Eröffnungen für Bücher generieren kann. Sie ein Modell trainiert und einige wirklich lesenswerte Passagen sind dabei herausgekommen. Darunter auch nahezu poetische Weisheiten wie

I am, or was.

Hätte Shakespeare nicht besser formulieren können. Aber mit der Logik hat es die KI nicht so genau genommen.

The morning sun was shining brightly, but the sky was grey and the clouds aching.

Dunkel wars, der Mond schien helle… Ist die KI ggf. ein Satiriker? Scheinbar nicht, denn auch Krimi-Elemente kommen nicht zu kurz.

Felix the Paw was sitting at the table of his favorite restaurant, the “Bordeaux” in the town of Bordeaux, when his father, Cincinnata, came in to say good-by to the restaurant.

Könnte ein Mafia-Setting sein. Felix the Paw. Großartig. Meine absolute Lieblingspassage ist jedoch diese:

There was once a land of sand, and sand, sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand sand

Ihr Fazit fällt dafür sehr sachlich aus:

No matter how much you’re struggling with your novel, at least you can take comfort in the fact that AI is struggling even more.

Damit können wir zumindest eine Berufsgruppe beruhigen: Schriftstellern wird die KI erst mal nicht den Job wegnehmen.