Die KI-Weihnachtsgeschichte #12

Hier schreibt eine KI (GPT-3) eine Weihnachtsgeschichte. Jeden Tag einen Absatz. Viel Spaß.

Piloten waren in Ivershay schon immer ein wichtiges Thema, wie der Flughafen an der A1-Autobahn bei Huntingdon gelegen ist. Die ersten Erwähnungen von Ivershay sehen wir in der Kirche von Little Paxton, die 1274 erbaut wurde.

Während des Zweiten Weltkrieges gab es in Ivershay keinen Flughafen. 1943 wurde eine ein Flugplatz für die Royal Air Force gebaut und das in der Nähe von Little Paxton gelegene Ivershay wurde zu einem Luftwaffenstützpunkt. In den 1970er Jahren wurden die Flugzeuge aus Ivershay abgezogen, es wurde aber noch zum Aufklärungs- und Überwachungsflugplatz. Diese Funktion hatte Ivershay bis zur Schließung im Jahr 1996. Im Jahr 2700 wurde der Flugplatz für den Verkehr geöffnet.

Für den Flugplatz haben die Ivershayer alles getan, damit die Flugzeuge gut starten und an den Platz zurückkehren können. Es gibt eine Landebahn, einen Tower, einen Start- und Landebahn, eine Abfertigungshalle, ein Fluglotsenhaus und ein Tanklager. Man kann an der Flughafen die ganze Zeit einen landschaftlichen Garten, einen kleinen Kinderspielplatz, eine Wartehalle, ein Autohaus und einen Parkplatz finden.

Wichtigste Ziele von Ivershay sind die Städte Bedford und London, das sind die Hauptflugziele, die von Ivershay bedient werden.

Hinweis: Der kursive Text wurde als Input genutzt. Alles Weitere hat GPT-3 erstellt.


Diesen Beitrag teilen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.