Ouch

Schmerzhaft, so war die Woche!

Und, wie war die Woche #24

Ja, wieder eine Woche vorüber. Und diesmal schreibe ich nicht am Sonntag, sondern erst montags. Das Warum kann man aus den letzten beiden Wochen ableiten: Die Schmerzen sind weiterhin vorhanden. Daher fällt mein Text diesmal etwas weniger umfangreich aus.

Weniger Schmerzen? Toll! Von wegen …

Wenn ich etwas gelernt habe in der letzten Woche: Feiere vermeintliche Verbesserungen nicht zu früh. Eine wirklich gute Nacht, ohne Schmerzen? Ja, ist toll. Freut man sich am Morgen, schlägt das Karma unerbittlich zurück. Horror-Tag!

Das Nervige am Schmerz ist, dass ich nicht gemütlich auf einer Couch fläzen kann. Ich sitze wie auf einem Kutschbock, halte virtuelle Zügel in der Hand. Wenn an einem Abend eine entspannte Haltung möglich ist, feiere es nicht! Die Nacht wird schrecklich. Das habe ich für euch ausprobiert.

Jetzt geht die Odyssee weiter. Ursache suchen, Arzttermine machen etc. Letztlich ist mir das egal, Hauptsache es wird besser und die Notwendigkeit von Schmerzmitteln wird reduziert. Selbst nach dem Kreuzbandriss inkl. Operation habe ich gefühlt weniger Tabletten benötigt.

Schauen wir mal, was diese Woche bringt. Eins ist schon gewiss, es nervt gewaltig, aber auch das geht vorbei. Weiterhin habe ich meine Isomatte als Lieblingsplatz auserkoren, dazu Bewegung und Geduld. Hoffentlich reicht es und es ist nichts Größeres.

Damit wünsche ich euch einen gesunden Start in die Woche! Bis nächste Woche!


Photo by Nick Fewings on Unsplash


Diesen Beitrag teilen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.