Zum Inhalt springen →

Die Sache mit dem Urlaub

Und, wie war(en) die Woche(n)? #31 – Auszeiten

Ja, ich habe zwei Wochen lang nichts geschrieben. Ich könnte das auf die Osterferien und einen ausgedehnten Urlaub schieben, wäre aber gelogen. Aufgrund des beschriebenen Change (klingt etwas hipper als neuer Job), war ein Urlaub oder Auszeiten im eigentlichen Sinne nicht möglich. Ist das ein Problem? Nein.

In den letzten Wochen habe ich erlebt, wie motiviert gearbeitet wird, wenn man für eine eigene Sache, sprich einem Produkt oder ähnlichem arbeitet. Nach so vielen Jahren im Dienstleistertum geht dieser Antrieb zum großen Teil verloren. Auf jeden Fall war das bei mir der Fall. Das schlimme ist, man merkt es meist nicht oder erst spät, weil es schleichend eintritt. Die Projekte in den Agenturen waren meist wirklich großartig, aber eben die Projekte anderer.

Kein strikter Blick auf die geleisteten Stunden. Im Gegenteil, man arbeitet aus der eigenen Motivation heraus, hat Spaß, schaut nicht auf die Uhr und freut sich über jeden Schritt und Erfolg. In den letzten Wochen habe ich bereits so viel Neues lernen können und müssen. Dazu ein hoch motiviertes Team.

Auszeiten. Nehmt gezielt Auszeiten.

Das soll kein Appell für die 60h Woche sein. Das ist auf Dauer nicht zielführend. Es ist wichtig, sich immer wieder bewusst zu machen, dass man Familie, Kinder oder auch andere Interessen neben dem Job hat. Bewusste Pausen setzen. Und die Wochenenden so gut wie möglich nutzen.

Genau das haben wir über die Osterfeiertage gemacht. Rein in den Campervan, und einfach gemeinsam wegfahren. In 4 Tagen tolle Orte gesehen, lecker Wein getrunken und Straußenküken betrachtet. Einmal komplett abschalten und erholen. Das Wetter hat mehr als mitgespielt und es war eine fantastische kleine Auszeit. Diese Zeiten muss man sich immer wieder nehmen. Dazu ein Job, der einen erfüllt. Immer in Balance halten, ist die Devise.

Ab jetzt kommen die Rückblicke wieder wöchentlich! Bis nächste Woche – erholt euch. 😉


Photo by Wolfgang Hasselmann on Unsplash


Diesen Beitrag teilen:

Veröffentlicht in Die Woche Leben

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert